Behandlung von Kindern und Jugendlichen

Der kieferorthopädische Behandlungsbeginn bei Kindern liegt in der Regel um das zehnte bis zwölfte Lebensjahr. Erste kieferorthopädische Kontrollen sollten jedoch schon deutlich früher (drittes bis fünftes Lebensjahr) durchgeführt werden, um auftretende Zahn- und Kieferfehlstellungen frühzeitig zu erkennen.

Die Dauer der kieferorthopädischen Behandlung variiert aufgrund einer Vielzahl von unterschiedlichen Einflüssen von Patient zu Patient. Sie kann je nach Fehlstellung und Ansprechen auf die Therapie zwischen wenigen Monaten und mehreren Jahren liegen.