Navigation

Für die Insertion von Implantaten in Grenzindikationen mit geringen Platzangeboten zu anatomischen Strukturen, wie zum Beispiel im Unterkiefer-Seitzahnbereich oder bei engen Lücken, wurde die computerunterstützte Operationstechnik durch Navigationsverfahren entwickelt.