Zahnarztphobie

Im Rahmen einer klinischen Untersuchung an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie der Universität zu Köln werden neue Medikamente gegen Angst vor der zahnärztlichen Behandlung erprobt. Zu diesem Zweck suchen wir Patienten, die bereit sind, diese bereits zugelassenen Medikamente einmalig vor einer zahnärztlichen Behandlung einzunehmen.

Falls Sie älter als 18 Jahre sind, keine sonstigen Psychopharmaka einnehmen und bei Ihnen ein kleinerer zahnärztlicher Eingriff (zum Beispiel eine Zahnentfernung, Füllung, Weisheitszahnentfernung) geplant ist, sind Sie für die Untersuchung geeignet.

Ziel der Studie ist es, die Wirksamkeit eines angstlösenden Medikamentes Pregabalin im Vergleich zu Alprazolam und Placebo vor zahnärztlichen Eingriffen zu vergleichen.

Zur Teilnahme an der Studie ist eine umfassende Aufklärung und Untersuchung sowie ein Urintest mehrere Tage vor dem Eingriff erforderlich (Zeitbedarf: zwei Stunden).

Am Tag des Eingriffs wird eine erneute Urinuntersuchung durchgeführt und das Medikament oral verabreicht. Nach zwei, zweieinhalb, drei, dreieinhalb und vier Stunden sollen kurze Fragen zur Wirksamkeit des Medikaments beantwortet werden. Nach vier Stunden kann der zahnärztliche Eingriff vorgenommen werden (Zeitbedarf: vier Stunden).

Diese Untersuchung wurde von der zuständigen Ethikkommission und der Ärztekammer geprüft und zugelassen.

Falls Sie Interesse haben oder weitere Informationen möchten, stehen Ihnen wir aus der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie gerne zur Verfügung.