Distraktionsosteogenese

Die Distraktionsosteogenese ist ein Verfahren zum Verlängern oder zum Aufbau von Knochen, das auf den Selbstheilungskräften des menschlichen Körpers beruht.
Dabei wird zwischen zwei vorher durchtrennten Knochenstücken, die langsam Schritt für Schritt auseinander gezogen werden, neues Knochengewebe (sogenannter Kallus) gebildet.

Zum Auseinanderziehen der beiden Knochenteile wird zeitweise eine kleine Distraktionsapparatur eingebaut, die von Ihnen selbst täglich aktiviert werden muss.